Bericht
Jugendkletterlager in Schröcken/Vorarlberg vom 23.06. - 26.06.2011



Bei strahlendem Sonnenschein machten sich 18 Kletterhungrige auf den Weg nach Schröcken. Leider konnten wir bei der Anreise bereits die Kaltfront aufziehen sehen und tatsächlich setzte, kurz bevor wir den Klettergarten in Schwarzenberg erreichten, der Regen ein. Damit war das Klettern an diesem Tag erledigt. Nichts desto trotz ging es rasch weiter auf die Hütte nach Schröcken, wo wir den Nachmittag im Boulderraum mit diversen Spielen verbrachten. Nach dem Abendessen folgte ein Spieleabend.
Wegen des Regens war auch am folgenden Tag nicht ans Klettern zu denken. Mit einer ausgedehnten Wanderung, bei der einige intensiv mit dem Element Wasser Bekanntschaft machten, und einigen lustigen Spielen wurde auch dieser Tag fröhlich verbracht.
Am folgenden Tag besserte sich das Wetter und wir konnten im Klettergarten Schrofenwies endlich unsere Kräfte an vielen Routen austoben.
Am Nachmittag stand noch der Abenteuerpark in Schröcken auf dem Programm, dem ein ruhiger Abend folgte.
Nach dem Aufräumen der Hütte am Sonntag ging es ab in den Klettergarten nach Bersbuch, wo wir uns nochmals intensiv ausklettern konnten.
Die Heimfahrt gestaltete sich entspannt und in Bechhofen und Burgoberbach konnten wir den Eltern müde Kinder übergeben.

Gerd Meier-Gesell
Kletterwart