Bericht
Abenteuerwanderung im Ferienprogramm am 13.08.2010



Alle Jahre wieder beteiligt sich die Sektion Hesselberg mit einer Abenteuerwanderung am Ferienprogramm der Marktgemeinde Bechhofen.
Startpunkt war wieder das Schützenhaus in Bechhofen. Dort wurden die 33 teilnehmenden Kinder in drei Altersgruppen eingeteilt und schon ging es los.
Entlang der Gunzenhausener Straße ging es an die Wiesethbrücke an der alten Mühle. Dort wartete ein Flying-Fox auf die Kinder. Fliegend und mit viel Geschrei wurde die Wieseth überquert. Weiter über die alte Wieseth an den Mühlgraben in Rottnersdorf. Hier galt es verschieden große Hufeisen in ein Ziel zu werfen und möglichst viele Punkte zu sammeln. Anschließend ging es in Rottnersdorf an einen Fischweiher, wo wir mit einem Boot übersetzten. Weiter entlang des alten Mühlgrabens auf eine Wiese. Dort wartete eine Zielscheibe auf die Kinder. Hier galt es mit Bällen auf die Zielscheibe zu werfen. Je kleiner die Zielscheibe war, desto mehr Punkte konnte man erzielen. Anschließend führte unser Weg, trotz des einsetzenden Regens, weiter in den Wald, wo wir auf einer Seilhängebrücke (Burma-Brücke) einen feuchten Sumpf überquerten. Auf dem weiteren Weg Richtung Königshofen folgte das nächste Spiel. Nun mußten die Kinder Münzen in einen Wasserbehälter werfen auf dessen Boden eine Zielscheibe aufgemalt war. Je nach Lage der Münze wurden die Punkte verteilt. Die letzte Etappe führte zum Spielplatz am Feuerwehrhaus in Königshofen, wo es noch darum ging mit einem Frisbee-Zielwerfen möglichst viele Punkte zu sammeln. Nach Siegerehrung, Brotzeit und Gruppenbild holten die Eltern ihre Kinder wieder ab.
Vielen Dank allen Helfern und Teilnehmern, die trotz des Wetters bei bester Stimmung durchgehalten haben.

Gerd Meier-Gesell
Kletterwart