Bericht
Tagesskitour auf das Ringiswanger Horn am 17.02.2015



Um auch in unserer Sektion Skitouren anbieten zu können kooperieren wir auf diesem Gebiet seit einem Jahr mit der DAV Sektion Ansbach. Nachdem wir im Herbst den notwendigen LVS-Kurs besucht hatten ging es erstmals auf Tour. Der Wetterbericht versprach Traumwetter und die Lawinenlage war mit Stufe 1/2 perfekt. Um 6:00 Uhr machten wir uns auf ins Allgäu nach Gunzesried ins Ostertal. Am Parkplatz an der Otto-Schwegler-Hütte (996 m) zogen wir die Felle auf die Tourenski, machten einen großen LVS-Check um die Funtion unserer Piepser zu überprüfen und schon starteten wir der aufgehenden Sonne entgegen. Die Aufstiegsroute zieht sich mäßig steigend bis zum oberen Alple auf 1387 m hin. Blauer Himmel und angenehme Temperaturen sowie ein gut durchgefrorener Schnee führten zu dem Entschluss, vor dem eigentlichen Ziel, auch noch auf den großen Ochsenkopf (1662 m) zu steigen um die verlockenden 300 Höhenmeter Nordabfahrt zu genießen. Ein sehr guter Entschluss wie sich auf dem windstillen Gipfel zeigte. Grandiose Fernsicht bis ins Rheintal, Lechtaler Alpen und auf die gesamte Allgäuer Hauptkette. Die steile Abfahrt war ein echter Genuss. Unten angekommen galt es wieder die Felle anzulegen und sich dem Aufstieg zum Ringiswanger Horn (1616 m) zu widmen. Oben angekommen wieder super Aussicht und auffrischender Wind. Von hier geht es auf einer langen Abfahrt durch Waldschneisen und einen breiten Schlusshang zurück zum Ausgangspunkt der Tour am Parkplatz.
Ein herrlicher Skitourentag der Lust auf zahlreiche Wiederholungen machte.

Gerd Meier-Gesell
Kletterreferent