Bericht
Familiengruppe: Familienausflug nach Schröcken/Vorarlberg vom 25.05. bis 29.05.2016



Erlebniswochenende in Schröcken

An Fronleichnam, dem 26.5.2016 trafen sich 21 Mammuts (Mitglieder der Familiengruppe) um gemeinsam auf die Selbstversorgerhütte des DAV, Sektion Hesselberg, zu fahren. Unterwegs hielten wir in Dornbirn bei sehr schönem, sonnigen Wetter und sahen uns mit 9 Erwachsenen und 12 Kindern das fast menschenleere und doch faszinierende Museum INATURA an. Später zeigte Didi den Neulingen das Walserhus während die Ortskundigen Schnitzel mit Kartoffelsalat zubereiteten.

Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem öffentlichen Bus nach Schoppernau um den Diedamskopf zu erobern. Ein Großteil fuhr vom Tal (850 m) mit der Seilbahn bis zur Bergstation (2020 m). Ein kleiner Teil wanderte vom Tal aus bzw. Mittelstation(1560 m) bis zum Bergrestaurant. Ab ca. 1700 m war der Berg trotz 20° Celsius noch schneebedeckt. Unerschrockene stapften bei tiefem Schnee vom Restaurant, die letzten 70 Höhenmeter bis zum Berggipfel (2090 m), nach oben. Dabei blieben nicht alle Füße trocken.
Am Nachmittag liefen wir zum reißenden Bach nach Nesslegg. Alle Teilnehmer waren während dem kurzen Aufenthalt von dem kühlen Nass und der wildromantischen Kulisse begeistert.

Samstags besuchten wir den Abenteuerpark, einen Hochseilgarten in Schröcken. Die meisten von uns hatten den Mut, angeseilt, über wacklige Hindernisse über den Fluss und die Schlucht zu klettern. Dafür waren 3,5 h eingeplant. Nachmittags saßen wir gesellig im Walserhus zusammen bzw. wanderten wenige auf dem kürzesten Weg zum Körbersee. Auch dieser Schauplatz war überwiegend mit Schnee bedeckt.

Auch das diesjährige Abendprogramm, ein bunter Strauß aus Unterhaltung und Gesellschaftsspielen, war wieder ein Quell der Freude und geistigen Bereicherung für alle Teilnehmer.

Sonntags klappte die Abreise nebst Hüttenreinigung wieder reibungslos. Wegen der warnenden Verkehrsnachrichten über Staus und stockenden Verkehr fuhren wir im Konvoi auf Nebenstrecken nach Hause.

Der Ausflug erwies sich wie im Vorjahr als voller Erfolg, was wir zum großen Teil unserem Familiengruppenleiter Didi Gmöhling verdanken. Und ein herzliches Dankeschön an alle die mitgefahren sind. Wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Tour.

Christine Dürnberger