Bericht
Kletterhalle Magnesia in Forchheim am 17.01.2010



Mit zwei Autos ging es bei echtem "Sauwetter" ab in die Forchheimer Kletterhalle. Mit 12 Metern Wandhöhe, Wandteilen von drei verschiedenen Herstellern und einem großen Boulderbereich eine sehr abwechslungsreiche Sache.
Während die "routinierten" Jugendleiter und die jüngsten Teilnehmer sich mit Vorstiegsrouten im sechsten Grad begnügten, wollten es die "angehenden" Jugendleiter genau wissen und hatten als Tagesziel eine 8+ ausgegeben.
Da es aber auch schon eine technisch anspruchsvolle 6 oder 7 gewaltig in sich haben kann, mußte das Tagesziel verschoben werden.
Mit einer Menge Routen im Gepäck und auch um einige Sturzerfahrungen reicher ging es am frühen Abend zurück.

Nächster Termin voraussichtlich bereits am 31.01.2010.

Gerd Meier-Gesell
Kletterwart