Bericht
Jugendskilager in Schröcken vom 10.02. bis 14.02.2016



Am Mi. 10.2. fuhren wir mit zwei vollbesetzten Kleinbussen nach Schröcken zum diesjährigen Jugendskilager. Mit im Gepäck viel Schnee, gutes Wetter und gute Laune. Als wir am späten Nachmittag ankamen, waren die Straßen schneebedeckt und wir mussten zum ersten Mal die Schneeketten aufziehen! Es gab an diesem Tag ca. 40 cm Neuschnee. Nach der Ankunft wurden die Betten bezogen, das Abendessen eingenommen, lockerer Hüttenabend veranstaltet und frühzeitig zur Hüttenruhe gerufen. Am nächsten Morgen überraschte uns das Wetter mit strahlendem Sonnenschein und so machten wir uns nach dem Frühstück auf zum Skifahren bei blauem Himmel, viel Sonne und super Schnee! Nach dem die Gruppen eingeteilt waren, erlebten wir einen herrlichen Skitag. Am Freitag zeigte sich uns das gleiche Bild auf der Piste und so wurde auch dieser Tag zu einem unvergessenen Erlebnis im Schnee. Nach dem Skifahren machten wir mit Josef Staggl noch eine Flying Fox Tour. Vom Kiosk, an der Passstraße, ging´s los und führte über fünf Seilbahnen hinunter nach Schröcken. Die höchste war 97 m über dem Boden und die längste war 130 m lang. So endete dieser Tag für alle mit einem strahlenden Lachen im Gesicht! Am Samstag zeigte sich Schröcken von seiner schlechteren Seite, es gab Nebel, Schneefall und schlechte Sicht. Uns machte das aber nichts aus und so fuhren wir zum Skifahren. Auf der Piste und daneben war Tiefschnee und so konnten wir dem schlechten Wetter auch wieder etwas Gutes abgewinnen. Am Nachmittag zog dann auch noch ein kräftiger Föhnsturm auf aber dafür wieder Sonnenschein. So endetete dieser Tag auch wieder mit viel Spaß im Schnee und mit allen Facetten des Winters. Abends sind wir dann zum traditionellen „Funken“ hinunter nach Schröcken gegangen und ließen den Tag bei einem schönen Feuer ausklingen. Am Sonntag mussten wir nach dem Aufräumen der Hütte leider wieder die Heimreise antreten. Das Jugendskilager war für alle eine super Erfahrung wir hatten viel Freude und Spaß.
Danken möchte ich allen Helfern und Helferinnen!


Andreas Gundacker
Jugendreferent, Fachübungsleiter Skilauf