Bericht
Abenteuerwanderung am 12.08.2011



Alle Jahre wieder veranstaltet das Jugendreferat der Sektion Hesselberg, unter der bewährten Leitung des Jugendreferenten Andreas Gundacker mit seinem Team, eine Abenteuerwanderung im Ferienprogram.
Diesmal ging es vom Schützenhaus bis zum Wasserbunker, wo mit "Hufeisenzielwerfen" das erste Spiel auf die Kinder wartete. Anschließend ging es zur alten Lehmgrube, die mit einer Seilbahn fliegend überwunden wurde. Im angrenzenden Wald galt es möglichst viele Toilettenpapierrollen und Tennisbälle aufeinander zu stapeln. Im weiteren Verlauf der Wanderung mußte beim "Teppichfliesenspiel" versucht werden auf zwei Teppichstücken eine möglichst weiter Strecke zu überwinden. In den Pfenningersümpfen wurde ein Weiher mit dem Boot überwunden. Weiter ging es Richtung Judenfriedhof, wo mit drei Frisbeescheiben möglichst zielgenau geworfen werden mußte. Auf dem weiteren Weg wurden hinter der alten Ziegelei zwei Geschicklichkeitsspiele mit Seil bewältigt.
Abschließend folgte am Kletterturm die Siegerehrung der drei Gruppen, ehe die Kinder nach einer Brotzeit gestärkt nach Hause entlassen wurden.

Gerd Meier-Gesell
Kletterwart