Bericht
1. Sommerbergtour am 30.06.2007 - Mittenwalder Klettersteig im westl. Karwendel



Bereits um 6.00 Uhr machten sich die sieben Teilnehmer zur ersten von 5 Sommerbergtouren auf den Weg. In drei Stunden ging es nach Mittenwald zur Talstation der Karwendelbahn (2. höchste Bergbahn Deutschlands). Diese brachte die Teilnehmer in 10 Minuten von 912 m auf 2.243 m zur Karwendelgrube. Von dort ging es über die westl. Karwendelspitze (2.385 m) zur nördl. Linderspitze (2.372 m). Hier galt es die Klettersteigausrüstung anzulegen, denn hier beginnt der vier Kilometer lange Klettersteig, der stets über Grate und Gipfel, auf der deutsch-österreichischen Grenze, verläuft. Im Verlauf des Klettersteigs wurden zahlreiche Gipfel "eingesammelt" (am Gatterl 2.262 m, mittl. Linderspitze 2.239 m, südl. Linderspitze 2.305 m, Gamsanger 2.188, Sulzliklammspitze 2.321 m, Kirchlspitze 2.301 m) und die grandiosen Ausblicke über die Gebirgslandschaft genossen. Am Brunnsteinanger (2.125 m) endete der Klettersteig nach 4 1/2 Stunden. Wir entschieden uns nicht über die Tiroler Hütte und weitere drei Gipfel nach Scharnitz abzusteigen, sondern stattdessen über den Brunnsteinsteig zur Brunnsteinhütte (1.523 m) abzusteigen. Dort gönnten wir uns eine ordentliche Pause und genossen den schönen Tag mit Zugspitzblick. Über den Leinleitersteig ging es dann die Schlußstrecke nach Mittenwald zurück, wo wir um 18.30 Uhr die Talstation erreichten.
Nach einer flotten Rückfahrt erreichten alle Teilnehmer zufrieden die Heimat.

Gerd Meier-Gesell
Kletterwart