Bericht
Kinder- und Jugendkilager vom 16.02. bis 20.02.2007



... alle Jahre wieder ...

Wie bereits in den vergangenen Jahren war auch diesmal das Jugendskilager wieder, lange bereits bevor die erste Ausschreibung herausgegeben wurde, vollständig ausgebucht. Wegen des großen Andrangs mußten etliche Kandidaten auf der Warteliste Platz nehmen und konnten dann nicht teilnehmen.
Im nächsten Jahr möchte Christian Papert die ganze Faschingswoche über zwei Jugendskilager anbieten. Hierzu sind aber mindestens 16 Betreuer erforderlich. Deshalb sind alle "Interessenten" schon heute aufgerufen sich bei Christian Papert zu melden.
Mit großer Vorfreude und bei besten Wetterbedingungen starteten 22 Kinder und 8 Betreuer am Freitag nach Schröcken. Die Anfahrt verlief problemlos.
Am Samstag Morgen bei bestem Wetter und guten Schneeverhältnissen das traditionelle Vorfahren zur Gruppeneinteilung.
In vier Skifahrergruppen und einer Snowboardgruppe ging es anschließend quer durchs gesamte Skigebiet.
Leider hatte sich die Snowboardgruppe bis Mittag mit einem Armbruch und einen Schlüsselbeinbruch bereits auf 50 % reduziert.
Auf diesem Weg den beiden nochmals die besten Genesungswünsche.
Die weiteren Tage verliefen bei schönem Wetter und Frühlingsschneeverhältnissen, abgesehen von einem grippebedingten Ausfall, der die Heimreise zur Folge hatte, verletzungsfrei.
Aufgrund der geringen Schneehöhen mußte die Schneeschuhwanderung diesmal ausfallen. Die Abende konnten aber auch so mit Kochen, Musik, Spielen und Geschichten abwechslungsreich gestaltet werden.
Am Abreisetag, nach einem wie immer viel zu kurzen Skilager, wurde die Hütte wieder auf Vordermann gebracht und die Autos beladen. Die Heimfahrt verlief reibungslos und die Betreuer konnten müde aber glückliche Teilnehmer bei ihren Eltern abliefern.

Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn es dann vielleicht zu zwei Jugendskilagern "ab in die Busse nach Schröcken" heißt.

Gerd Meier-Gesell
Jugendleiter